08194-998855 info@beate-popp.com

Kurz vor dem Burnout – 7 erste Hilfe Tips für Dich!

Hast Du das Gefühl, Du hast Dich selbst verloren? Du hast Dich verirrt?

Du bist Gefangener in einem Dschungel von Anforderungen, die Du nicht mehr schaffst?

Du stehst kurz vor einem Burnout?

Im Alltag strömen unendlich viele Dinge auf Dich ein:

Meinungen, Vorschriften, Gebote und Verbote? 

Dein Leben muss funktioneren, Du hast Dich angepasst, hältst alles am Laufen, hältst durch!

Das Motto, höher, schneller, weiter hat Dich im Griff?

Irgendwann bist Du an dem Punkt,  an dem Dein Körper Dir die Grenzen aufzeigt.

Irgendwann kommt der Punkt,  an dem Deine Psyche nicht mehr kann!

Alles schreit in Dir STOP!

Was kannst Du tun, um den totalen Burout zu vermeiden?

Professionelle Untestützung ist hilfreich und sinnvoll. Diese alten Muster, die Dich antreiben, die dürfen gehen.

Du hast Dich selbst verloren? Oder verirrt?

Gehe mit einer liebevollen Unterstützung auf die Suche nach Dir!

Nach Deinen Träumen und Sehnsüchten. Wann hast Du Dich davon verabschiedet?

Wann und Warum, hat es begonnen das der Alltag Dich überwältigt hat?

 

In der Zeit bis Du  professionelle Hilfe und Unterstützung gefunden hast: 

1.Nimm Dir Zeit für Dich!

Suche keine Ausreden warum das nicht geht!

Erlaube Dir eine Pause!!! Und zwar aus tiefster  Überzeugung, auch wenn die Stimmen

in Dir  Dich antreiben wollen.

 

2. Spür in Deinen Körper hinein, spüre wo es zwickt und zwackt.

Und sag Danke! Danke, dass Deine Körper Dir sagt, so geht es nicht weiter!3. Beginne jeden Tag eine halbe Stunde spazieren zu gehen.

Die Natur spiegelt Ihnen den Rhytmus der Zeit, nach jedem Winter kommt das Frühjahr.

Nach jeder Nacht kommt der Tag.

Nehm das bewusst war und  schöpfe bewusst  Hoffnung aus dieser Wahrheit.

4. Hören auf Deinen Atem, konzentriere Dich auf ihn!

Bewusstes Ein- und Ausatmen lässt die Gedanken zur Ruhe kommen und Du spürst Dich

und Deinen Körper!

 

5. Übe das Nein sagen! Es geht um Dich!

Lass Dir auch die Zeit zu überlegen und nachzuspüren ob Du das wirklich willst,

was der Andere von Dir fordert !

 

6. Suche Dir jeden Tag,  einen Moment in dem Du Dich auf das konzentrierst was schön ist in Deinem Leben.

Es kann eine kleine Blume sein, die Tatsache, das Du ein warmes Bett hast,

oder ein Dach über dem Kopf.

 

7. Hattest Du Hobbys, die Du vergessen hast. Nehme sie wieder auf!

Fang in kleinen Schritten an, in Deinem Tempo ohne Druck oder Leistungsgedanken!

 

Dann hast auch Du bald das Gefühl wieder,

Dir gehört die Welt!